Neues Gemüse aus der Kälte

von Community Manager ‎16.08.2018 11:39 - bearbeitet ‎16.08.2018 16:41 (18.494 Ansichten)

Blumenkohl_wie_Reis-5788-Migipedia.jpg

Blumenkohl-Reis, Federkohl-Mix und geschälte Edamame: unsere drei Neuheiten aus dem Tiefkühlregal.

 

Noch vor ein, zwei Wochen war das Tiefkühlfach in vielen Haushalten  bis oben  gefüllt mit Glace und Eiswürfeln. Jetzt wo die Hitzewelle überstanden ist, hat es endlich wieder Platz für Anderes. Gemüse zum Beispiel. Ich kann euch heute gleich drei Neuheiten präsentieren, für die viele von euch sicher gerne Platz machen im Tiefkühlfach.

 

Die erste nennt sich Blumenkohl-Reis. Verwirrt? So ging es mir zuerst auch. Die Low-Carb-Anhänger unter euch können ob solcher Ahnungslosigkeit vermutlich nur schmunzeln. Wer sich bewusst kohlehydratarm ernährt, dem ist der auf Reiskorn-Grösse zerbröselte Blumenkohl ganz sicher ein Begriff. Auch hier im Migipedia-Forum wurde die Migros schon gebeten, ein solches Produkt einzuführen.  

 

Der Blumenkohl-Reis der Marke You besteht zu 100 Prozent aus Blumenkohl und ist vielfältig einsetzbar als Reis-, Pasta- oder Kartoffelersatz. Zubereiten kann man ihn auf diverse Arten:  Backen, rösten, sautieren oder dämpfen. Das Internet ist voll mit entsprechenden Rezepten.

 

Federkohl und Edamame
Bei der zweiten Neuheit geht es nicht um weniger, sondern mehr von etwas. Mehr Protein nämlich. Der You-Federkohl-Mix enthält Knackerbsen, Maiskörner, Kidneybohnen und, logisch, Federkohl. Die ungewürzte Mischung  ist reich an Eiweiss und Ballaststoffen und passt zu Fleisch genauso wie zu Vegi-Plätzchen, Pasta, Reis – oder natürlich Blumenkohl-Reis.

 

Das letzte Produkt wird all jene Freudensprünge machen lassen, die Edamame in allen Variationen lieben: Neu bietet die Migros die gesunde Bohne auch geschält an. Damit steht einem schnellen Edamame-Salat nichts mehr im Weg.

 

Welche der drei Neuheiten werdet ihr als Erstes probieren? Ich bin gespannt auf  eure Vorlieben und erste Bewertungen.

 

Kommentare
User Avatar
von Twilight
am ‎16.08.2018 11:46

Oh, finde ich cool ;-). Also den Blumenkohl Reis nehme ich, habe ich bisher ab und zu selbst zubereitet, aber Frau ist halt auch faul ;-P. Ich hoffe nur, der Reis ist in kleinen Filialen erhältich? (Verfügbarkeits-Anfrage zeigte mir in Region Luzern keine einzige Filiale an?)

User Avatar
von Community Manager
am ‎16.08.2018 13:53

Hallo @Twilight

Oh, da hat das System offenbar noch etwas geschlafen, es gibt den Blumenkohl-Reise selbstverständlich auch in Luzern. Willst du mir deine Filiale angeben? Dann schaue ich nach, ob das Produkt dort erhältlich ist. Sonst hier schon mal ein paar Filialen der Genossenschaft Luzern, in denen du den Blumenkohl-Reis findest: Buchrain, Horw, Grossmatte Luzern, Schönbühl Luzern, Metalli Zug, Surseepark....

Lieber Gruss

Jeanette

User Avatar
von maripac
‎16.08.2018 15:12 - bearbeitet ‎16.08.2018 20:18

Über die drei Neuheiten freue ich mich sehr, besonders auch darüber, dass die Produkte wirklich nur Gemüse enthalten – ungewürzt. Und dass die Nährwerte schon einsehbar sind.

Den «Blumenkohl-Reis» werde ich noch diese Woche kaufen.

 

 

Vielen Dank für diese Neuheiten und liebe Grüsse

 

Maripac

User Avatar
von Twilight
am ‎16.08.2018 17:15

Liebe Jeanette, vielen Dank für deine Antwort. Horw ist für mich tipptopp ;-). Werde den Veggie Reis baldmöglichst kaufen und nach Verkostung rühmen, motzen, weiter empfehlen ;-P... PS: Blumenkohl"Chicken" bzw. "Buffalo" Wings wären auch noch eine coole Idee für nächstes Mal... Liebe Grüsse, "Twilight"

User Avatar
von suppenteller
am ‎16.08.2018 19:27
Ich hoffe, ich finde den Blumenkohlreis auch in Thurgauer Filialen
User Avatar
von EEnergy
am ‎17.08.2018 19:15

Blumenkohl Reis ist cool... Edamame hätte es meiner Meinung nicht gebraucht.

User Avatar
von MerlijnCH
‎18.08.2018 10:50 - bearbeitet ‎18.08.2018 10:52

Meinen herzlichsten, grundtiefen und aufrichtigen Dank für diesen weiteren "Sch**" von vorgefertigtem, überteuertem Conveniene-Food für kochfaule Pseudo-Veganer.
Meinen ebenfalls herzlichsten, grundtiefen und aufrichtigen Dank an die Migros,  dass dafür die die wunderbaren tiefgekühlten 500 g Beutel tiefgekühlter FARMER-Kichererbsen ohne jede Beigabe von irgendswelchem Chichi über die Klinge springen mussten. Ein günstiges und gesundes Uni-Produkt mit dem man die leckersten Eintöpfe ob mit oder ohne Fleisch selber in kürzester Zeit kreieren konnte.  Ein Produkt welches in keinem Fall zu vergleichen war mit der Konserven- oder Glasware, die ganz einfach immer nur ein bisschen "seikelet" wie gut man sie auch spült. Und die zeit jedes Mal Kichererbsen am Tag vorher einzuweichen hat man ja auch nicht immer.
Also wieder mal ein gutes Produkt, welches aus welchen hirnverbrannten Gründen auch immer aus dem Tiefkühlregal verschwunden ist. Ein Produkt welches ich meist in etwa 4facher Ausführung in Reserve im eigenen Tiefkühler führte. 
Ich war früher mal ein Migros-Kind, aber immer wie mehr macht mich die Migros in vielen Belangen stinksauer und Copp gewinnt langsam aber sicher das Kopf-an Kopf Rennen. Im Frischgemüse-Sektor hat es da die Nase schon lange vorne.
Sorry, aber ich bin so sauer, jetzt muss ich einfach mal den Kropf leeren.

PS. und ob die Welt nun gefrorenen geraffelten Blumenkohl benötigt, kann man sich wirklich in Anbetracht der Ernährungslage auf der Welt trefflichst streiten.

 

 

User Avatar
von Twilight
am ‎18.08.2018 11:18

@MerlijnCH Kichererbsen kann man übrigens im Dampfkochtopf zubereiten und selbst auf Vorrat einfrieren. Habe ich früher immer so gemacht. Dann kann man sogar Bio Kichererbsen nehmen. Gibt auch nicht mehr Aufwand als Blumenkohl zu "raffeln" ;-P. Lieber Gruss, "Twilight"

User Avatar
von Community Manager
‎20.08.2018 13:38 - bearbeitet ‎20.08.2018 13:40

Liebe alle

Schön, dass ihr euch mehrheitlich über die Neuheiten freut. 

 

@suppenteller, ja, du solltest das Produkt auch in deiner Region finden.

 

@MerlijnCH ich verstehe, dass es dich nervt, wenn eines deiner Lieblingsprodukte verschwindet - ist mir selber auch schon so gegangen. Ich habe nachgefragt, was denn die Gründe dafür waren. Sobald ich mehr weiss, gebe ich dir Bescheid. Den Blumenkohl-Reis hatten sich viele Kunden gewünscht - die Kommentare hier im Blog bestätigen das. Diesem Wunsch wollte die Migros nachkommen. Kosten tut der Beutel mit 750g übrigens 4.90 Franken. Ein korrekter Preis, wie ich finde.

 

Lieber Gruss

Jeanette

 

User Avatar
von Community Manager
am ‎20.08.2018 14:21

Hallo @MerlijnCH

Offenbar haben sich die Kichererbsen sehr schlecht verkauft, deshalb hat man beschlossen, sie aus dem Sortiment zu nehmen. 

LG

Jeanette

User Avatar
von Imperator
am ‎20.08.2018 16:05

Also die Edamame und den "geraffelten" Blumenkohl hätte es nicht gebraucht!

Aber den Federkohlmix finde ich jetzt ganz interessant!

Werde ich mal probieren!

Denke mit Tofu oder Fleisch aber auch Fisch kann man damit tolle Gerichte kreieren.

User Avatar
von Peak_Us
‎21.08.2018 09:09 - bearbeitet ‎21.08.2018 09:11

Coole Ideen!

Sind die geschälten Edamame wenigstens aus der Schweiz? Wenn nicht, dann warum? Finde es nämlich schade Produkte, die auch in der Schweiz produziert werden (siehe Schweizer Edamame), aus dem Ausland importiert werden....

User Avatar
von Community Manager
am ‎21.08.2018 09:30

Hallo @Peak_Us

 

Die Edamame stammen aus China. Die Migros baut zwar Edamame in der Schweiz an, die dann auch entsprechend gekennzeichnet sind, die Bedingungen sind aber hierzulande schwieriger: Da es oft zu trocken ist, kann es vorkommen, dass weniger Edamame heranreifen. In den benötigten Mengen Edamame zu produzieren ist deshalb fast nicht möglich.

 

LG

Jeanette

User Avatar
von framboisine45
am ‎21.08.2018 10:04
Je regrette qu'il y ait de plus en plus de légumes surgelés, alors qu'on peut les acheter tout frais et bien meilleur marché. Pour un ménage modeste, les surgelés sont très chers, mais les consommateurs ne l'ont pas compris.
User Avatar
von MerlijnCH
am ‎23.08.2018 10:54

 Liebe Migros Jeannette
"Der Artikel ist nich gut genug gelaufen" ist doch das  Totschlagsargument schlichthin. Für diese Antwort hättest Du Du dich wahrlich nicht bemühen müssen, diese Antwort ist migros-mässig hier als Textbaustein abgespeichert :-)
Was die hier empfundene Begeisterungs-Statistik anbelangt kann ich nur bemerken"eine Schwalbe macht noch keinen Frühing" oder "Traue nie einer Statistik, die Du nicht selbst gefälscht" hast.
Ich tröste mich jetzt mit der Erkenntnis über den Verlust meiner gefrorenen Kichererbsen dass ich mir da keine Gedanken gemacht habe, von woher die kommen, aber Frass aus China *Pfuideibel* kommt mir garantiert NIE auf den Tisch. Wohl bekomm's, Guten Appetit, Bon Apetit und bleibt alle schön gesund !

@Twilight danke für den Tip mit dem Dampfkochtop und Einfrieren. Genauso werde ich es handhaben. Die Kichererbsen werde ich mir Fachhandel besorgen. Auf das Herstellerland werde ich sorgsam achten und dass nachhaltig produziert wurde. Super Idee. Danke schön.

User Avatar
von Community Manager
vor einem Monat

Hoi @MerlijnCH

 

Naja, wenn das der Grund gewesen ist, kann ich keinen anderen erfinden, nur um eine bessere Antwort zu haben. Es gibt halt immer wieder mal Produkte, die die Ziele nicht erreichen und deshalb aussortiert werden. Natürlich ist die Antwort unbefriedigend für jemanden, der das Produkt geliebt hat, aber offenbar warst du in diesem Fall in der Minderheit.

 

Lieber Gruss

Jeanette

User Avatar
von Community Manager
vor 4 Wochen

Übrigens: Auf Migusto gibt es jetzt auch ein Rezept mit Blumenkohl-Reis. https://migusto.migros.ch/de/rezepte/blumenkohl-bowl-mit-tofu

Viel Spass beim Ausprobieren!

User Avatar
von Krausemieze
vor 3 Wochen

@MerlijnCH Es gibt - wie dein Beispiel zeigt - immer Leute, die ihren Ärger wild in der Gegend rum versprühen. Ist aber auch nicht nachhaltig, Kichererbsen tiefgefroren zu kaufen und dann noch wochenlang zuhause im Tiefkühler zu lagern. So ein hirnverbrannter Unsinn.

Wenn's dir das "Copp" besser bringt, na dann viel Glück.

User Avatar
von MerlijnCH
vor 2 Wochen

Du hast selbstverständlich recht: raus mit den TK-Prodkten, nieder mit den TK-Regalen!   Was bin ich doch für ein Umweltverschmutzer *zerknirscht*...gelobe Besserung! Nur noch Label-Produkte "Aus der Region für die Region", da kan ich mir wenigstens ganz sicher sein, dass der Bauer die noch mit Pferd und Wagen garantiert aus  nächster Nähe ankarrt.  Kommt natürich immer darauf an, wie weit man den Begriff "Region" dehnt. Meine vernommen  zu haben, dass der ziemlich strapazierfähig ist :-)