Menstruationstasse statt Tampons

von Community Manager - vor 4 Wochen - zuletzt bearbeitet: vor 3 Wochen (10.884 Ansichten)

 FSC-MensCups-Header.jpg

Sich während der Menstruation umweltbewusst zu verhalten, war bisher gar nicht so einfach. Das wird jetzt anders.

 

Auch im Jahr 2018 ist die Menstruation immer noch ein Tabuthema. Das zeigt sich nur schon daran, wie wir über das Thema sprechen: Anstatt die Monatsblutung beim Namen zu nennen, behelfen wir uns mit Bezeichnungen wie «Tante Rosa» oder «meine Tage». Und so manche Frau greift im Laden verstohlen nach den Tampons und vergräbt sie ganz unten im Einkaufskorb – als ob es ein Geheimnis wäre, dass man als weibliches Wesen im gebärfähigen Alter menstruiert.

 

Eigentlich absurd, nicht? Lassen wir die Geheimnistuerei heute also mal beiseite. Es gibt nämlich zwei tolle Neuigkeiten zum Thema Menstruation, die ich euch unbedingt erzählen will.

 

Menstruationstassen statt Tampons
Ab sofort führt die Migros Menstruationstassen in ihrem Sortiment. Die kleinen Becher sind wiederverwendbar und halten bis zu zehn Jahre. Das bedeutet, dass eine Frau im besten Fall mit vier Tassen durchs Leben kommt. Zum Vergleich: Benutzt sie Tampons und Binden, sammeln sich im Verlauf ihres Lebens knapp 17‘000 Stück an. Ein riesiger Abfallberg!

 

Die Menstruationstassen verbrauchen bei der Herstellung natürlich auch Ressourcen. Die Migros setzt bewusst auf die Produkte der deutschen Marke «Me Luna», die besonders nachhaltig produziert werden: Die Materialien werden allesamt von Unternehmen im Umkreis von 150km bezogen und der Strom für die Produktion wird grösstenteils in der Fabrik selber erzeugt. Zudem bestehen die «Me Luna»-Tassen nicht aus Silikon, sondern aus thermoplastischem Elastomer. Dadurch können sie später einfach recycelt werden.

 

Mit der Menstruationstasse tut man nicht nur der Umwelt eine Gefallen, sondern auch dem eigenen Bankkonto. Zwar muss man zu Beginn deutlich mehr Geld hinblättern als für eine Packung Tampons, auf lange Sicht spart man aber eindeutig mit der Mehrwegtasse. Damit man gleich von Beginn weg die passende Grösse kauft, gibt es bei Me Luna eine praktische Beratungsseite.

 

Binden mit FSC-Label
Du traust diesen seltsam aussehenden Tassen nicht so richtig und greifst während der Mens lieber zur klassischen Binde? Dann kannst du das jetzt mit besserem Gewissen tun – trotz der oben erwähnten Zahl. Denn die zweite gute Neuigkeit ist, dass die Migros als erste Schweizer Detailhändlerin sämtliche Binden und Slipeinlagen der Eigenmarken Molfina und M-Budget ab sofort aus FSC-zertifiziertem Zellstoff anbietet.

 

Knapp 400 Tonnen Zellstoff verarbeitet die Migros-Industrie jedes Jahr zu Binden und Slipeinlagen. Das entspricht etwa 280 Bäumen. Das FSC-Label garantiert, dass die Wälder nachhaltig bewirtschaftet werden, man also bedrohte Arten schützt und Pestizide nur sehr begrenzt einsetzt.

 

Tolle Neuigkeiten für Frau und Natur, die man sich weitererzählen sollte. Wetten, dass man so ganz entspannt ins Gespräch kommt über das Tabuthema Menstruation?

Kommentare
User Avatar
von Invisiblepinkunicorn
vor 3 Wochen
Gut kann man die jetzt auch in der Migros kaufen. Ich benutze den Diva Cup seit mehr als 15 Jahren und bin sehr zufrieden damit. Ein muss für sportliche Frauen und Weltenbummlerinnen.
User Avatar
von ccccc
vor einer Woche

Ich benutzt seit einigen Jahre die Me luna Menstruationstasse. Am Anfang war das Benutzen gewöhnungsbedürftig. Heute würde ich sie nicht mehr gegen Tampons tauschen. Ich bin sehr zufrieden damit.