Mehlwürmer zum Apéro

von Community Manager vor 4 Wochen (389 Ansichten)

Kochen mit Insekten-headerjpg.jpg

Wer gerne mal etwas Neues ausprobiert, kann sich in der Migros jetzt mit getrockneten Grillen, Heuschrecken und Mehlwürmern eindecken.

 

Wahrscheinlich habt ihr es schon mitbekommen: Die Migros verkauft neu ganze, getrocknete  Mehlwürmer, Grillen und Heuschrecken. Ungewürzt, zum direkt essen oder weiterverarbeiten.

Die News-Sendung «10vor10» hat der Neuheit einen ganzen Beitrag gewidmet. Darin wurden die sehr gegensätzlichen Reaktionen der Bevölkerung auf die essbaren Insekten deutlich: Während die einen neugierig zubeissen, ekeln sich andere enorm.

 

Fakt ist, dass es aus ökologischer Sicht Sinn machen würde,  mehr Insekten und dafür weniger Fleisch zu essen. Die kleinen Krabbeltiere benötigen bei der Zucht wenig Futter, wenig Wasser und natürlich auch nur wenig Platz. Zudem stossen sie kaum Treibhausgase aus. Gleichzeitig enthalten sie viel Protein, ungesättigte Fettsäuren, Mineralstoffe und Vitamine.

 

Wer mehr über die Zubereitung der für uns gewöhnungsbedürftigen Lebensmittel herausfinden will, kann sich für einen  Insekten-Kochkurs der Migros Klubschule anmelden.  Oder ihr besorgt euch das Kochbuch «Köstliche Insekten», das extra für die neuen «Mi Bugs»-Produkte konzipiert wurde und viele leicht nachzukochende Rezepte enthält.

 

Nun nimmt es mich natürlich wunder, was ihr von den Insekten im Regal hält: tolle Idee oder einfach nur grusig? Und hat sie jemand von euch vielleicht schon probiert?

Kommentare
User Avatar
von Engel63
vor 4 Wochen

Katze (frustriert)

 

Nichts für mich, eklig, zwar weiss ich, dass es viel Eiweiss drin hat, gesund sein "soll" und was auch immer, doch kann ich mich für so etwas nicht begeistern.

 

Würde ich auch nie versuchen und schon gar nicht kaufen. Frustrierte Smiley

User Avatar
von Frederica
am vor 4 Wochen - zuletzt bearbeitet am vor 4 Wochen

Verlinke den Thread von @Mystery1978, da schon über die Insekten debattiert wurde 🔗

 

User Avatar
von kklsid
vor 3 Wochen

Ich freu mich, hab schon länger ein Insektenkochbuch. Nur an den Zutaten mangelte es noch.
Das mit dem Ekel kann ich nachvollziehen, das liegt aber letztendlich lediglich an der Erziehung. Schaut mal ein paar Youtube-Videos zum Thema, der Ekel schwindet mit der Zeit automatisch. Ist ein interessantes Experiment.
Ansonsten halt einfach mal probieren. Man muss die Insekten ja nicht direkt aus der Tüte essen und sie schmecken so schwach, dass man in einem gewürzten Gericht eh nix mehr davon schmeckt (das ist positiv oder negativ, je nach Geschmack).
By the way: Wenn man sich mal überlegt ist eine Schweinshaxe oder eine Kalbszunge definitiv auch nix appetitliches. Oder ein ganzes Poulet.

User Avatar
von Imperator
vor 3 Wochen

Nichts für mich! Naja, als Angelköder vieleicht!

Ja klar, in anderen Kulturen völlig normal, aber hier bei uns, haben Insekten

eine andere Bedeutung.

Werde ich nie kaufen.

Ich glaube dieser Trend, nichts anderes ist es, wird so schnell verschwinden

wie er aufgetaucht ist.