Neue Spielregeln für Migipedia

von Community Manager am ‎29.03.2017 12:24 - zuletzt bearbeitet am ‎04.04.2017 10:33 von Community Manager (1.851 Ansichten)

Migipedia-Spielregeln.jpg

Die letzten Wochen haben sich die Diskussionen auf Migipedia manchmal in eine unschöne Richtung entwickelt. Wir haben deshalb unsere Spielregeln nochmals unter die Lupe genommen und diese aktualisiert, damit zukünftig konstruktive Dialoge wieder gefördert und Provokationen minimiert werden.

 

Ihr habt es bestimmt selber gemerkt: In letzter Zeit gab es immer wieder Diskussionen darüber, was auf Migipedia erlaubt sein soll und was nicht.  Manche User fühlten sich zensuriert, andere wiederum forderten die Admins dazu auf, härter durchzugreifen. Wir haben uns dazu entschieden, die mittlerweile etwas veralteten Migipedia-Spielregeln zu aktualisieren, damit wieder die Migros-Produkte im Fokus stehen auf der Plattform. Weshalb wir uns für bestimmte Regeln und Formulierungen entschieden haben, erkläre ich euch gerne in diesem Blogpost, indem ich einzelne Punkte herauspicke und erläutere:

 

Kein Missionieren in Produktbewertungen
Wir hören nach wie vor gerne eure Meinungen zu unseren Produkten und die dürfen und sollen auch kritisch daherkommen. «Bewertungen aber, die alleine auf bestimmten Weltanschauungen beruhen und den anderen Kunden keinerlei Mehrwert bieten, gehören nicht auf Migipedia», sagt Andrea von Kaenel, Leiterin Online Communications & Community.

 

Keine Copy-Paste-Nachrichten
Dieser Punkt fliesst ein bisschen in den ersten hinein, denn einzelne User haben Migipedia phasenweise mit den immer gleichen Aussagen geflutet, indem sie diese via copy-paste unter fünfzehn verschiedene Produkte gleichzeitig gesetzt haben. Solches Verhalten werde fortan nicht mehr toleriert, sagt von Kaenel, weil es einen konstruktiven Dialog auf der Plattform verunmögliche: «Den anderen Usern vergeht irgendwann die Lust am Kommentieren und Diskutieren, wenn jemand zwanzig Mal hintereinander denselben Satz postet .» 

 

Keine Beleidigungen und Provokationen
Eigentlich sollte es ja selbstverständlich sein, dass man auch online anständig miteinander umgeht. Trotzdem wollen wir an dieser Stelle nochmals betonen, dass wir keine Beleidigungen dulden – weder gegenüber anderen Usern, noch gegenüber uns Admins. «Auch wenn jemand sich nur auf der Plattform bewegt, um andere zu provozieren, werden wir eingreifen», sagt von Kaenel.

 

Ein Account pro Person
Manche User haben in der Vergangenheit mehrere Accounts eröffnet, um unter verschiedenen Namen zu diskutieren – oder eben zu provozieren. Mehrfachaccounts werden ab sofort nicht mehr geduldet. Ausser, es gibt einen guten Grund dafür: «Will ein User zum Beispiel in verschiedenen Sprachen kommentieren, darf er dafür gerne mehrere Accounts eröffnen. Er muss uns aber im Vorfeld darüber informieren», sagt Andrea von Kaenel. Geschehen kann dies etwa per Mail an migipedia@mgb.ch.

Nun bin ich gespannt, was ihr zu den aktualisierten Spielregeln sagt. Im Detail lesen könnt ihr sie hier:

Ausführliche Spielregeln

Kommentare
User Avatar
von Community Manager
am ‎31.03.2017 09:32

Lieber @Geh-heim-Dienst

Ich leite dein Anliegen unseren technischen Projektleitern weiter. Wünsche dir ein ganz schönes Wochenende, liebe Grüsse,

 

Cristina