Nachhaltiger Kakao für Migros-Schoggi

von Community Manager am ‎16.01.2012 11:17 (634 Ansichten)

Schon jetzt beschafft Chocolat Frey AG für einen Grossteil der Tafelschokoladen den Kakao aus nachhaltiger Produktion. Bis Ende 2013 geht die Migros noch einen Schritt weiter: Das gesamte Frey-Schokoladensortiment erhält das Gütesiegel «UTZ Certified».

Dann werden mehr als 500 Produkte gelabelt sein, das sind rund 15’000 Tonnen Schokolade. Am Preis der Produkte ändert sich dadurch nichts. Die Mehrkosten für den nachhaltigen Kakao werden durch die Migros und die Chocolat Frey getragen.

Noch in diesem Jahr stellt die Migros ausserdem ihre Kakao- und Schokoladengetränke, eine Auswahl an Tees und das Glacé Megastar auf nachhaltige Produktion um. Für ihr Kaffee-Basis-Sortiment setzt die Migros schon seit 2010 auf UTZ Certified.

UTZ Certified ist eines der grössten Programme zur Kaffee- und Kakaozertifizierung weltweit. Die unabhängige Non-Profit-Organisation sorgt dafür, dass wirtschaftlich, umweltfreundlich und sozial verträglich angebaut wird. Sie schult die Bauern, damit diese ihre Arbeit professioneller angehen können und mit weniger Ressourcen einen höheren Ertrag und bessere Qualität erreichen. Zudem kämpft sie unter anderem für den Schutz des Regenwaldes und für bessere Lebensbedingungen der Bauern. Kinder- und Zwangsarbeit ist strikte untersagt. Unabhängige Stellen kontrollieren jährlich die Plantagen.

Kommentare
User Avatar
von Twilight
am ‎01.11.2012 21:51
Über UTZ habe ich bei diversen Quellen (z.B. http://www.evb.ch/p17640.html) Negatives gelesen. Ich vertraue diesem Label nicht. Ich bin nur bereit für Kaffee und Kakao mehr zu bezahlen, wenn "Fairtrade" und "Max Havelaar" drauf steht, denn da bin ich sicher, dass es wirklich den Bauern und Bäuerinnen und ihrem Umfeld zugute kommt.
User Avatar
von GastM
am ‎04.11.2013 21:32
@Twilight: Dito.