Antworten
Jungautor
User Avatar
Beiträge: 6
Registriert: ‎23.05.2011

Zucker in Fleisch und Wurstwaren.

Immer wird die Bevölkerung darauf hingewiesen dass zu viel Zucker konsumiert wird. Dass in Süsswaren Zucker enthalten ist, ist ja verständlich. Wenn ich aber Wurstwaren und andere abgepackte Fleischwaren (kein Frischfleisch) anschaue finde ich überall im Inhalt: Zucker, Traubenzucker, Glucose usw. Wozu soll das gut sein?? Auch in vielen Konserven sind viele versteckte Zucker enthalten.
Moderator im Ruhestand
User Avatar
Beiträge: 163
Registriert: ‎21.03.2013

Hallo newares Danke für deine

Hallo newares
Danke für deine Nachricht.
Tatsächlich werden verschiedene Zucker in der Produktion von Fleisch- und Wurstwaren verwendet. Allerdings sprechen wir hier von Spurenelementen. Die Verwendung von Zucker entspricht der traditionellen Produktionsmethode, gewisse Produkte wären ohne kaum produzierbar. Zum Beispiel enthalten Bratwürste und Fleischkäse Milch und entsprechend auch Milchzucker. Bei Bündnerfleisch braucht es für den Abbau von Salpeter Glucose. Grundsätzlich ist Zucker bei Fleischwaren nur ein Hilfsmittel für die Produktion und nicht ein Süssstoff im eigentlichen Sinne.
Lieber Gruss,
Jrene, Migipedia-Team
Jungautor
User Avatar
Beiträge: 15
Registriert: ‎06.06.2010

"Verwendung von Zucker

"Verwendung von Zucker entspricht der traditionellen Produktionsmethode, gewisse Produkte wären ohne kaum produzierbar" - Das stimmt doch überhaupt nicht! Zucker kann man sehr gut weglassen. Wenn ich zuhause koche oder backe, tue ich ja auch nicht überall Zucker rein und meine Vorfahren haben das auch nicht gemacht. Also ich verstehe den Zuckerwahn auch nicht. Zum Beispiel im einen Hüttenkäse hat es auch Zucker drin. So ein Quark. Mich dünkt, ihr wollt uns abhängig machen von Zucker damit wir unsere Produkte immer bei euch kaufen wollen und nicht selber machen. Es gibt Studien, die erweisen, dass Zucker eines der krässesten Suchtmittel ist. Und genau darauf baut die moderne Lebensmittelindustrie auf.
Super-Autor
User Avatar
Beiträge: 306
Registriert: ‎19.07.2010

deshalb koche und backe sie

deshalb koche und backe sie gerne selber, und kann den Zuckergehalt selber bestimmen
Wiederkehrer
User Avatar
Beiträge: 1
Registriert: ‎17.05.2019

Betreff: Hallo newaresDanke für deine

Das mag ja 2013 noch gestimmt haben.

Dass es in Wurstwaren Milchzucker, Glucose, sogar Traubenzucker hat ist kein Problem und tatsächlich normal. Anscheinend hat das auch mit der Farbe zu tun.  Inzwischen (2019) enthalten die Produkte aber alle drei PLUS Zucker.

Es fiel mir vor ein paar Wochen auf, ich kaufte Salami in der Migros. Ich esse das selten also hatte ich mich darauf gefreut aber ich spuckte mein Salamibrot fast aus beim ersten Bissen. Ist das Zucker? Kann nicht sein. Doch kann, wie die Packung - unter der Lupe - bestätigte.

Heute ist es der Schwarzwald Rohschinken - meine Sorte gab es in der Migros nicht als ich letzte Woche einkaufte - das selbe! Und wieder bestätigt die Packung den Zucker zusätzlich zu den oben erwähnten Zutaten. Hergestellt in Deutschland (wo die Salami her kam, weiss ich nicht mehr).

 

Ich esse nicht viel Zucker, ich könnte also re Gesundheit damit leben. Aber man kann das nicht essen, es schmeckt widerlich! Der süsse Geschmack gehört nicht in Wurstwaren. Es sollte zumindest gross aufgedruckt werden "schmeckt süsslich" oder ähnlich. Jedes Mal das Kleingedruckte zu lesen ist bei den fonts, die Sie heutzutage nutzen eine absolute Zumutung.

 

 

Highlighted
Community Manager
User Avatar
Beiträge: 17.107
Registriert: ‎07.12.2009

Re: Betreff: Hallo newaresDanke für deine

Danke für deine Meinung @curley

 

Wir haben dein Feedback mit der Fachstelle besprochen. Der Einsatz von Zucker(arten) in gepökelten Fleischwaren hat einen technologischen Hintergrund: Eine geringe Menge an Zuckerarten (Saccharose, Glucose oder Lactose) ist unerlässlich, da diese als Substrat für die Starterkulturen (Pökelflora) dienen. Dieser Vorgang unterstützt die Umrötung und schützt das Produkt vor Verblassung und Vergrauung durch Sauerstoff und Licht. Der Zucker wird dabei aber von den Mikroorganismen zu Säuren vergoren und "verschwindet“ somit.

 

Dass dir der Geschmack nicht zusagt, bedauern wir. Hier unterschieden sich die Wahrnehmungen stark, da Geschmäcker sehr unterschiedlich sind. Wir führen viele verschiedene Salami und auch diverse Schinken. Vielleicht findest du ein anderes Produkt, welches dir geschmacklich mehr zusagt.

 

Liebe Grüsse,

Tamara