Antworten
Hobby-Autor
User Avatar
Beiträge: 2
Registriert: ‎02.01.2019

Wir haben ein Recht zu wissen was wir essen!

[ Bearbeitet ]

Liebes MIGIPEDIA Team

 

Ich wollte immer schon wissen woher z.B. das Fleisch im Handel genau herkommt, wie es gehalten, gefüttert, geschlachtet wird bevor ich es kaufe vorallem bei ausländischer Herkunft. 

 

Wir haben mittels einem Blockchain und QR-Code verfahren eine Lösung erarbeitet, dass jedem Käufer mittels Smartphone absolute Rückverfolgbarkeit garantiert.

 

Unser Unternehmen ist seit Anfang 2018 in asiatischen und europäischen Ländern bereits implementiert worden.

 

Gerne möchten wir unser Geschäftsmodell der Migros Genossenschaft vorstellen.

 

Wer ist hier die richtige Ansprechperson?

 

 

Dieses Video erklärt kurz was genau TE-FOOD ist.

youtube.com/watch?v=qot-VCUgpng

 

Webseite:

https://tefoodint.com/

 

 

Gespannt erwarte ich eure Rückmeldungen & Feedbacks

 

Freundliche Grüsse

Christian Ördög

CEO

Community Manager
User Avatar
Beiträge: 17.127
Registriert: ‎07.12.2009

Re: Wir haben ein Recht zu wissen was wir essen!

Hallo Christian, danke für deine Anfrage - klingt interessant! 

Bitte sende deine Dokumentation an folgende Adresse: 

Migros-Genossenschafts-Bund
Marketing Frische
Postfach
Limmatstrasse 152
8031 Zürich

Sollte sich die Marketing-Stelle für eine Zusammenarbeit interessieren, wird sie dich kontaktieren. 

Ich drücke euch die Daumen.

Liebe Grüsse, Sina

Hobby-Autor
User Avatar
Beiträge: 2
Registriert: ‎02.01.2019

Re: Wir haben ein Recht zu wissen was wir essen!

Liebe Sina

 

Herzlichen Dank für deine Nachricht.

 

Gerne werden wir unsere Unterlagen an die von Ihnen angegeben Adresse senden.

 

Besten Dank für Ihre Bemühung!

 

Freundliche Grüsse und nachträglich ein frohes neues Jahr

 

Christian Ördög

Highlighted
Profi-Autor
User Avatar
Beiträge: 489
Registriert: ‎04.04.2018

Betreff: Wir haben ein Recht zu wissen was wir essen!

@TEFOOD

Währe super wenn deine Leute das in Mehrere Sprachen der Schweiz übersetzen würde dä englisch keine Landessprache ist. Also bitte noch auf Deutsch, französisch, italienisch und rumantsch. Das gäbe unheimliche Sympatie Punkte.

Als CEO solltest du das locker hinkriegen. Wenn das denn so ist, und es mich überzeugt, überlege ich mir OB ich zustimme oder nicht oder einfach Regel 8 der Migipedia-Spielregeln (AGB) hinterfragen soll. Warscheinlich so ein Grauzone Fall. Aber wenn du schon CEO bist würdest du wissen wo du dein Projekt anmelden müsstest. Ich bin nur Fussvolk doch ICH weiss wo ich melden muss wenn ich was habe. Eben hinterfrage Regel 8