Antworten
Hobby-Autor
User Avatar
Beiträge: 2
Registriert: ‎24.01.2016

Plastikmüll und unnötige Verpackung

Neulich habe ich in der Migros Frauenfeld (Passage) an der Fleischtheke Fleisch gekauft. Lammnierstück. Das hätte ich vermutlich auch im Selbstbediensungsbereich ebenfalls erhalten. Nun bin ich aber einer jener "verrückten" Menschen, welche eigentlich Plastikmüll und unnötige Verpackung vermeiden möchten. Also gehe ich an die Fleischbedienungstheke mit der Absicht, unverpacktes Fleisch zu kaufen.

Denkste! Doch nicht bei Migros, welche doch immer damit wirbt, etwas für die Umwelt machen zu wollen. An der Fleischtheke sind keine Lamnnierstücke ohne die sinnlose Plasikverpackung zu haben. Kleine Stücke, jedes einzelne in einen Plastik verschweisst. Auf die Frage, warum hier, an der offenen Fleischabteilung das Fleisch in Plastik verschweisst ist, erhalte ich die Antwort: "Der Chef will das so." Verzeihung, aber wer spinnt jetzt da, der Chef der Abteilung oder der Chef namens Migros?

Ich fiede es absolut blödsinnig, am Offenverkauf von Fleisch, dieses einzeln in Folie zu schweissen. Einmal angesehen davon, dass ich diese Folie im Kaufpreis addiert bekomme.

Es ist im Übrigen nicht das erste mal, dass mir solches in der Migros widerfährt. Und so langsam frage ich mich, ob die Migros ihre Angaben zum Umweltschutz ernst meint, ober ob das einfach nur stumpfsinniges Gelaber ist.IMG_20190111_132638.jpg

Highlighted
Bestseller-Autor
User Avatar
Beiträge: 331
Registriert: ‎16.08.2012

Betreff: Plastikmüll und unnötige Verpackung

Beim Weg, den ein solches Lammnierstück in der Regel bereits zurückgelegt hat (in den meisten Fällen Neuseeland, mit etwas Glück Irland), kommts auf das bisschen Plastik auch nicht mehr an. Aber bei sich selbst anfangen mit dem Umweltschutz, ist natürlich weitaus schwieriger als die Migros (oder diesen Chef) an den Pranger zu stellen. Genau aus diesem Grund gebe ich diesem Planeten (bzw. dem, was darauf lebt) nicht mehr viel Zeit.

Community Manager
User Avatar
Beiträge: 16.818
Registriert: ‎07.12.2009

Re: Plastikmüll und unnötige Verpackung

Hallo @Entenfuss
Danke für deinen Beitrag.
Die Verantwortlichen möchten dich gerne direkt kontaktieren. Kannst du dich diesbezüglich mit einer Privatnachricht an uns wenden uns uns deine Telefonnummer angeben?
Ich wünsche dir vorerst einen schönen Nachmittag.
Liebe Grüsse, Angela

Autor
User Avatar
Beiträge: 25
Registriert: ‎26.11.2014

Betreff: Plastikmüll und unnötige Verpackung

Find ich auch. Muss es Lamm aus Neuseeland sein? Öko Fleisch heisst: 1/8 direkt beim Bauer bestellen. Alle Teile essen. No Food waste. Das kann Dir der Supermarkt nicht bieten. Und wenn es dann der Supermarkt sein muss, dann kauf besser Schweizerfleisch. 

Plastik ist nicht schön, aber wohl das kleinere Übel. 

Community Manager
User Avatar
Beiträge: 16.818
Registriert: ‎07.12.2009

Re: Betreff: Plastikmüll und unnötige Verpackung

Hallo karin253, vielen Dank für deinen Beitrag. Ich habe dies mit unserer Fleischabteilung abgeklärt. Wir sind der grösste Abnehmer von Schweizer Landwirtschaftsgüter. Daher ist auch der Anteil an Schweizer Fleisch sehr hoch. Bei den 4 Hauptfleischsorten (Kalb, Rind, Schwein und Geflügel) haben wir einen Inlandanteil von über 90 %. Bei gewisse Teilstücken (z.B. Entrecotes, Geflügel oder Lamm) ist die Nachfrage höher als das inländische Angebot, weshalb wir auf ausländische Ware zurückgreifen. Wir versprachen, bis 2020 unsere tierischen Produkte aus dem Ausland gemäss Schweizer Tierwohl Vorgaben zu importieren. Beim frischen Geflügelfleisch (Poulet und Truten) setzten wir dies bereits um. Nachhaltigkeit ist für uns auch bei den Verpackung ein grossen Thema. Mit neuen Prozessen und Maschinen versuchen wir, nachhaltigere Verpackungen herzustellen. Beim Frischfleisch im Bereich Bio stellten wir einige Verpackungen so um, dass der Abfall bei unseren Kundinnen und Kunden sehr gering ausfällt. Wir arbeiten daran, solche Erfolge auf weitere Artikel auszuweiten. Liebe Grüsse, Luisa

Profi-Autor
User Avatar
Beiträge: 483
Registriert: ‎04.04.2018

Betreff: Plastikmüll und unnötige Verpackung

Liebe Migipedia Gemeinde und Community Team,

Irgendwo wurde geschrieben "alle" Stücke des Tieres. Oder hab ich da was falsch gelesen? Würde mich mal Wunder nehmen, wie Schweine Hirn schmeckt oder Hühner Kralle. Stier Hoden sind ja im Redbull, und gewisse andere Tierabfälle in Ravioli. Irgendwo wird wirklich jedes Stück des Tieres benutzt aber wo weiss ich nicht.

Nun zurück zum eigentlichen Thema. Wenn ihr schon Plastik benutzt, dann wakumiert "jedes" Fleisch. Im offenen Verkauf geht das schlecht. Aber Beispiel: Schweins Cordonbleu in der Plastik Schale, mit Plastik überzogen, die sind echt ungenissbar dä schmeckt man die Chemie raus. Wenn Sie Wakumiert währen, würde das auch länger haltbar sein, und weniger Platz im Gestell wegnehmen.

Lg @Mystery1978
Bestseller-Autor
User Avatar
Beiträge: 1.055
Registriert: ‎25.06.2016

Betreff: Plastikmüll und unnötige Verpackung

Im RedBull hats keine Stierhoden, man sollte nicht alles glauben was einem erzählt wird.
Profi-Autor
User Avatar
Beiträge: 483
Registriert: ‎04.04.2018

Betreff: Plastikmüll und unnötige Verpackung

Was ist denn Taurin? Oder war das Gelatine wo auch so was appetitliches drinn ist?
Bestseller-Autor
User Avatar
Beiträge: 1.055
Registriert: ‎25.06.2016

Betreff: Plastikmüll und unnötige Verpackung

Taurin wird synthatisch hergestellt. Früher aus der Galle vom Stier nicht den Hoden. Aber das schon lange vorbei.

Gelatine ist meist Schweine Rückenmark, ausser es ist Pflanzlich (AgarAgar). Wird zum klären z.b in Apfelsaft oder Wein gebraucht, nicht bei allen, vielleicht meinst du das.

Und wenn das eklig für dich ist, erzähl ich besser nicht woher der Lab in so manchem Käse kommt ;)

So genug fern vom Thema, pardon.
Profi-Autor
User Avatar
Beiträge: 483
Registriert: ‎04.04.2018

Betreff: Plastikmüll und unnötige Verpackung

O.k. Wikipedia sagt organische Säuren. Chemische Verbindung. Sorry wenn ich falsch gelegen habe. Bei Gelatiene revidiere ich meine Aussage nicht 😉