Antworten
Autor
User Avatar
Beiträge: 41
Registriert: ‎20.08.2016

Betreff: Palmöl

An alle Interssierten an Palmöl-Problematik: Geht auf die Seite Manser-Fonds  -  am 22/.23 März  finden im Botanischen Garten Basel Führungen zu diesem Thema statt!

Profi-Autor
User Avatar
Beiträge: 214
Registriert: ‎14.10.2014

Betreff: Palmöl

@Bodenseeknusperli Ja, ich würde auch mal gerne eine genauere Studie dazu lesen... Ich recherchiere mal.
Heimische Öle haben natürlich den Vorzug, die Regenwald-, Orang-Utan- und Indigene-Völker-Problematik zu umgehen - der Punkt ist, dass man mehr Fläche für 1 Liter Rapsöl benötigt als für 1 Liter Palmöl.
Würden wir quasi unseren heimischen Palmölbedarf durch regionale Ölpflanzen ersetzen wollen, werden wir hier gewaltige Probleme bekommen.
Aber wie gesagt : die meisten Studien stammen vom wwf oder Institutionen, die ins Palmöl -Geschäft irgendwie verstrickt sind...
Community Manager
User Avatar
Beiträge: 410
Registriert: ‎06.02.2017

Re: Betreff: Palmöl

Guten Morgen @iti

Da meine Kollegin @Marina_Migros abwesend ist, übernehme ich hier. Du hattest noch eine Frage zum Thema Schinkengipfeli. Die Produktverantwortlichen überprüfen und überarbeiten (falls nötig) die Rezepturen der Produkte laufend. Deinen Input, bei Schinkengipfeli Schweinefett statt Palmöl zu verwenden, wird in die nächste Prüfung auch ausprobiert und geprüft. Ob eine Umsetzung möglich ist hängt schlussendlich von Faktoren wie Sensorik, technische Umsetzbarkeit, Einfluss der Haltbarkeit etc. ab. Liebe Grüsse, Nicole 

iti
Autor
User Avatar
Beiträge: 27
Registriert: ‎26.08.2016

Re: Betreff: Palmöl

Salut Nicole, 
Freut mich zu hören! Persönlich mag ich genau diese Palmöl-Sensorik nicht. Auch bei Patisserie-Sachen. Bei anderen Sachen stört es mich geschmacklich/von der Konsistenz weniger, aber bei Blätterteig und Pâtisserie finde ich es wirklich unangenehm.... Würde mich interessieren, ob es noch anderen Konsumenten so geht. Perfekt wäre eine Crèmeschnitte ohne tropische Öle.. ;) 

Gruss

Jungautor
User Avatar
Beiträge: 15
Registriert: ‎30.09.2014

Re: Betreff: Palmöl

Einmal abgesehen davon, dass ich Süssgebäcke nicht mag, bin ich der Meinung, dass man die guten alten Zutaten wie Butter etc. nicht durch Palmöl ersetzen muss. Schenkeli machte man früher mit Butter - warum soll das heute nicht mehr möglich sein? Weil dann der Geldbeutel nicht mehr so klingelt, und man den Orang-Utans den Lebensraum nicht streitig machen kann.

Ich finde es absolut verabscheuungswürdig wozu man heute alles Palmöl verwendet, was man noch vor 30 oder 40 Jahren problemlos mit heimischen Fetten produzieren konnte. Und es erzähle mir niemand das Märchen von besserer Haltbarkeit. Die meisten Lebensmittel werden für den baldigen Verzehr produziert. Ich kaufe nicht heute eine Cremeschnitte um sie dann in drei Wochen zu essen.

Ich finde die Begründungen für das Palmöl oft einfach nur widerlich. Dann soll man so ehrlich sein, dass es nur um den Profit geht!

Autor
User Avatar
Beiträge: 23
Registriert: ‎02.12.2013

Re: Betreff: Palmöl

Super auf den Punkt gebracht 

Autor
User Avatar
Beiträge: 26
Registriert: ‎06.02.2018

Betreff: Palmöl

@konsumente...bin total deiner meinung!!
Autor
User Avatar
Beiträge: 41
Registriert: ‎20.08.2016

Re: Betreff: Palmöl

Toll, Konsumente, das lese ich gerne, wenn auch spät..Stellt euch die Cremeschnitte vor, wie sie  3 Wochen lang dahinsiecht in ihrem Palmfett! 

Autor
User Avatar
Beiträge: 23
Registriert: ‎02.12.2013

Betreff: Palmöl

Da war ich im Kaufland und was sehen meine Augen. Buittoni Zwieback und darauf steht fett geschrieben.

Neu ohne Palmöl, habe ich gleich gekauft. Und lecker ist er auch.

 

Jungautor
User Avatar
Beiträge: 17
Registriert: ‎09.06.2013

Betreff: Palmöl

Der WWF & Greenpeace vertreten eine sehr ähnliche Meinung. Ich denke Nachhaltigkeit ist auch bei Palmöl das wichtigste.

https://www.wwf.ch/de/unsere-ziele/palmoel?gclid=EAIaIQobChMIwI3a9KmP2gIVF_EbCh172Qx0EAAYAiAAEgJKjPD...

https://www.greenpeace.ch/2010/09/24/palmoel/

PEACE