Antworten
Autor
User Avatar
Beiträge: 23
Registriert: ‎02.12.2013

Betreff: Palmöl

Ich liebe auch dunkle Scokolade. Auch die haben es noch nicht begriffen. 

Profi-Autor
User Avatar
Beiträge: 214
Registriert: ‎14.10.2014

Betreff: Palmöl

@jakarta. Das verwirrt mich; die meisten mir bekannten Schokoladen enthalten kein Palmöl. Weder Bio, Cailler, Frey etc., noch nach Sorte (Dunkel, Milch).
Spontan fällt mir nur die Giandor ein; enthält in der Nusscremefüllung Palmöl.
iti
Autor
User Avatar
Beiträge: 27
Registriert: ‎26.08.2016

Betreff: Palmöl

Frey ist nicht per se palmölfrei (z.B. Branches) und andere Produkte enthalten Kokosöl (Pralinor-Schokolade), Cailler hat teilweise mit Kokosöl ersetzt (was genau so schlimm ist, weil es auch nur auf tropischen Böden wachsen kann, aber weniger produktiv ist), Lindt enthält Palmöl etc. 

 

Wie frech ist denn das, mit Kokosöl zu ersetzen, wenn man weiss, dass dort eine Erhöhung des Verbrauchs die gleichen oder ähnlichen Ähnlichen Auswirkungen haben wird... nur einfach weil Kokosöl aktuell noch nicht in den Medien ist und der Konsument weniger informiert. Wie peinlich und unglaubwürdig! Migros! Es geht nur um Marketing und nie um Nachhaltigkeit. Oder anders gesagt: Um was der Konsument glaubt und nicht um die Realität. Was haben wir nur für Lebensmittelproduzenten und Grossverteiler in der Schweiz =( . Traurig!

Autor
User Avatar
Beiträge: 26
Registriert: ‎06.02.2018

Betreff: Palmöl

also sehr viele marken-schokolade enthalten palmkern. ..ich verwende bald doppelt so viel zeit beim einkaufen um die zusammensetzung der produkte zu lesen...
Autor
User Avatar
Beiträge: 26
Registriert: ‎06.02.2018

Betreff: Palmöl

iti ich verwende bio kokosöl aus sri lanka zum kochen (sehr geringer verbrauch,da bei mir raps- und olivenöl sowie butter in der küche vorherrschen) .....ich mag mich erinnern, dass vor 60!!!!jahren meine mutter bereits kokosfett verwendete zum backen....ich habe noch nirgends mitgekriegt; dass deswegen ganze flächen gerodet werden und der boden anschliessend unbrauchbar wird oder dadurch vermehrt co2 ausgestossen wird...ich hoffe, dass diese produktion bio und havelar zertifiziert, auf nachhaltigkeit setzt.
M-VIP
User Avatar
Beiträge: 1.165
Registriert: ‎25.06.2016

Betreff: Palmöl

[ Bearbeitet ]

Ganz ehrlich, den meisten ists doch einfach scheiss egal, laut dem Migros Ranking von den meist verkauften Artikeln liegt nach Bananen und Butter die Adocado auf platz 3, und damit ists ein und dasselbe Trauerspiel mit der abholzung des Regenwaldes, die Mafia kontrolliert und schmiert. Und trotdem greifen so viele zu der Frucht wo sie genau wissen was die Folgen sind. Bio und Zetifiziert hin oder her. Kann mir niemand sagen das wird kontrolliert ohne auchmal etwas unter den Teppich zu kehren. Carnaubawachs läss grüssen.

 

Dass die Migros Vergleiche zu einheimischen Ölen schlecht redet ist auch nur Teil ihres Vertrages mit der RSPO und muss diesen einhalten, also ein positives hervorheben von greenwashed Palmöl. Ich wünsch mir einfach dass Migros sich in die Verantwortung stellt und einfach Öle austauscht und auf einheimische Produkte setzt, dass sie nicht redet sondern einfach macht. Wie andere Firmen und Produktionsstätten vorführen. Ich zahl auch gern es Zähni mehr fürs Weggli.

M-VIP
User Avatar
Beiträge: 1.165
Registriert: ‎25.06.2016

Betreff: Palmöl

https://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/unternehmen-und-konjunktur/beschwerde-gegen-palmoellabel-von...

 

spannend, passend zum Thema:

 

"Der Vorwurf: Die Label-Organisation tue nichts gegen den malaysischen Mischkonzern Sime Darby, der das Land von indonesischen Ureinwohnern geraubt habe. Laut der Beschwerde hat ein Tochterunternehmen von Sime Darby auf Land, das der indigenen Bevölkerung auf der Insel Borneo entwendet worden sei, neue Palmölplantagen aufgezogen. Sime Darby ist ein Gründungsmitglied von RSPO.

Die Standards seien nicht streng genug, würden Lücken aufweisen, und RSPO sei von der Industrie dominiert. Auch würden beim Runden Tisch für nachhaltiges Palmöl seriöse und unabhängige Kontrollmechanismen fehlen, weshalb sich die Industrie paradoxerweise selber kontrolliere."

 

 

iti
Autor
User Avatar
Beiträge: 27
Registriert: ‎26.08.2016

Betreff: Palmöl

Jakarta, ob Kokosöl oder Palmöl.. das Problem ist: SCHNELLE Erhöhung des WELTWEITEN BEDARFS von einem Produkt, dass NUR IN DEN TROPEN ANGEBAUT werden kann. Dazu die Marktmacht der riesigen Agrarkonzerne und die Korruption (Gesetze werden dadurch nicht eingehalten). Bei Kokosöl war die Ausdehnung langsamer, und es musste nicht auf einmal Kokosöl für alle industriellen Produkte der ganzen Welt auf tropischem Boden angebaut werden. Wenn nun aber die ganze Welt von Palmöl auf Kokosöl wechseln würde, so wären die Auswirkungen gleich oder noch schlimmer. Dann muss ja auch Regenwald gerodet werden um riesige Mengen an Kokosöl für den ganzen Weltmarkt herzustellen. Bei kleinen Mengen ist es nicht dramatisch, aber mir gefällt die Entwicklung nicht!

iti
Autor
User Avatar
Beiträge: 27
Registriert: ‎26.08.2016

Betreff: Palmöl

Autor
User Avatar
Beiträge: 26
Registriert: ‎06.02.2018

Betreff: Palmöl

mir gefällt die ganze entwicklung auch nicht....unser wohlstand auf kosten der armen....und dann wundern wir uns, dass so viele aus diesen ländern den weg zu uns suchen um auch ein stück des kuchens zu kriegen, welchen wir auf ihre kosten gebacken haben!