Antworten
Profi-Autor
User Avatar
Beiträge: 197
Registriert: ‎27.06.2019

Betreff: Mehr Budget-Gemüse

 

@Nachtspalter 

 

Also wenn ich das Sortiment von Lidl und Aldi ansehe, dann sind Lidl und Aldi inzwischen auch ein Supermarkt; sie führen nicht nur Lebensmittel, sondern etliche Non-Food-Artikel, und die sind dauerhaft im Sortiment und nicht bloss solange der Vorrat reicht...

Profi-Autor
User Avatar
Beiträge: 170
Registriert: ‎09.06.2019

Betreff: Mehr Budget-Gemüse

smartcoyote:
Zitat:
Was für ein Problem bei den deutschen Discountern? Sowohl die Qualität als auch die Preise und sogar die Löhne sind bei Lidl/Aldi besser als bei Migros und Coop...

Genau, hier und jetzt stimmt, aber in Zukunft?
Und in D sind die Löhne deutlich niedriger! Sehr viel weniger. Das wird evtl ja auch hier dann so kommen?
Und es gibt einiges mehr, was so in den letzten Jahren alles passiert ist.


Profi-Autor
User Avatar
Beiträge: 130
Registriert: ‎03.12.2016

Betreff: Mehr Budget-Gemüse

@smartcoyote 

 

Discounter führen natürlich ein gewisses Non-Food-Sortiment für den Haushalt wie Seife, Putz- und Waschmittel - also auch dort ein gewisses Grundangebot. Supermärkte führen aber auch ein Sortiment, welches in Richtung Warenhaus geht, wie Geschirr und Textilien sowie Bücher und vieles mehr.

Profi-Autor
User Avatar
Beiträge: 197
Registriert: ‎27.06.2019

Betreff: Mehr Budget-Gemüse

 

@Traberli 

 

Wer weiss schon, was die Zukunft bringt... Vielleicht erleben wir das ja nicht einmal mehr...

 

Soweit ich weiss untersteht das Verkaufspersonal einem GAV, und solange der gilt, gibt's keine Löhne wie in Deutschland. Solche Löhne wird es vermutlich geben, wenn die Schweiz der EU beitritt, dann geht wahrscheinlich eh alles den Bach hinunter Lachender Smiley  Abgesehen davon: Die Detailhandelsbranche hat eh schon Probleme, genügend Nachwuchs zu finden (stand im heutigen 20 Minuten). Wenn sie mit den Löhnen runtergehen, ist vermutlich dann bald niemand mehr bereit, diesen Job zu machen... Sie schiessen sich damit nur ins eigene Bein...

Bestseller-Autor
User Avatar
Beiträge: 682
Registriert: ‎28.08.2014

Betreff: Mehr Budget-Gemüse

Genau wie die Migros?

Sobald es Schweizer Beeren gibt, ist die Migros ja schon wegem dem Zoll fast dazu gezwungen, Schweizer Ware zu beziehen.

Profi-Autor
User Avatar
Beiträge: 197
Registriert: ‎27.06.2019

Betreff: Mehr Budget-Gemüse

 

Ja, genau wie Migros auch, aber die Qualitätsunterschiede bei den Beeren sind riesig; Lidl/Aldi haben qualitativ viel bessere Beeren als Migros (das war früher anders)...

Ich war heute Nachmittag im Migros Brunau und wollte das Duo-Pack Himbeeren kaufen, das Migros derzeit im Angebot hat. Von ca. 20 Duo-Packungen im Gestell waren bestimmt 10-15 Duo-Packungen qualitativ mangelhaft (verfaulte Beeren, verschimmelte Beeren). Wirklich sehr schade, dass sich immer noch nichts gebessert hat diesbezüglich.

Bestseller-Autor
User Avatar
Beiträge: 682
Registriert: ‎28.08.2014

Betreff: Mehr Budget-Gemüse

Ja aber wie gesagt... Lidl hat oft Driscollis Beeren... Und ja, die sind meiner Meinung nach auch die besten weltweit..

Ich war vor kurzem auch in der Migros, und die Himbeeren sahen alle gut aus..

Profi-Autor
User Avatar
Beiträge: 197
Registriert: ‎27.06.2019

Betreff: Mehr Budget-Gemüse

 

Und warum ist das ein Problem, dass Lidl oft Driscollis Beeren hat? Sorry, kenne mich da nicht aus, deswegen die Frage...

Community Manager
User Avatar
Beiträge: 17.372
Registriert: ‎07.12.2009

Re: Betreff: Mehr Budget-Gemüse

Hallo zusammen, danke für eure Nachrichten. @EEnergy, ich kläre das momentan bei der Genossenschaft Migros Aare ab.

@Traberli @smartcoyote Die Migros ist bemüht, die Kundinnen und Kunden über die Artikelstreichungen besser zu informieren. Es tut uns leid, dass das Personal oft nicht darüber Bescheid weiss. Wo ist dir das aufgefallen @smartcoyote? Heutzutage gibt es einfach auch sonst schon genug Werbungen/Informationen. Wir vermuten deshalb, dass solche Publikationen über Artikelaufgaben von den Konsumentinnen und Konsumenten oft nicht wahrgenommen werden. Ausserdem ist eine solche Kommunikation mit unverhältnismässig hohen Kosten verbunden. Dennoch leite ich euren Wunsch an die zuständige Abteilung weiter. Selbstverständlich stehen wir euch  bei Fragen zu einem Produkt jederzeit zur Verfügung.

@smartcoyote Du erwähnst, dass du gestern im Brunaupark erneut qualitativ nicht einwandfreie Beeren vorgefunden hast. Dies bedauere ich. Ich habe deinen Hinweis nochmals an die Genossenschaft Migros Zürich weitergeleitet.

Ich wünsche allen einen schönen Nachmittag. Liebe Grüsse, Heidi

Profi-Autor
User Avatar
Beiträge: 130
Registriert: ‎03.12.2016

Re: Betreff: Mehr Budget-Gemüse

@M-Infoline  / Heidi

 

Es freut mich, dass man dran ist, künftig besser über Artikelstreichungen zu informieren, schon deshalb,  weil dies seit vielen Jahren hier auf Migipedia gefordert wird.

 

Dass solche Informationen weiterzugeben kostenintensiv ist, kann ich mir vorstellen; weiss ich doch, dass z.B. doppelseitige Inserate in Tageszeitungen sehr teuer sind. Dass ausgerechnet eine Liste mit Artkelstreichungen wenig Beachtung finden würde, glaube ich weniger, weil dies eine für den Kunden wirklichtige Information ist. Viel mehr denke ich, dass eine Menge Werbung (bewusst) übersehen wird, weil es ganz einfach zu viel und zu oft ist. Das Geld für die Informationen über Artikelstreichungen könnte man zum Beispiel reinholen, indem man die völlig überrissene Grillitarier-Flut massiv einschränkt und auf die vielen Plastik-Manias verzichtet.

 

Vor einigen Jahren gab die Migros bekannt, das Marketing massiv zurückzufahren, um Kosten einzusparen. Mein Eindruck aber ist, dass seit dieser Bekanntgabe um ein Vielfaches Marketing betrieben wurde - so viel, dass eine Übersättigung schon längst eingesetzt hat. Darum: Weniger - aber dafür wirklich Wesentliches wie Infos zu Artikelstreichungen - wäre wesentlich ein M mehr!