Antworten
Hobby-Autor
User Avatar
Beiträge: 3
Registriert: ‎14.10.2016

Kichererbsen und Rote Kidney Bohnen im Tiefkühlbeutel

Gibt es einen Grund, weshalb Kichererbsen und Rote Kidney Bohnen im Tiefkühlbeutel aus dem Sortiment genommen worden sind?

 

Die als Alternativen zur Verfügung stehenden getrockneten Produkte müssen über Nacht erst eingeweicht werden, und die «schnellen» Büchsenvarianten sind weder geschmacklich noch ökologisch wirklich überzeugend. Hier scheint ein echter Fortschritt nach kurzer Zeit wieder rückgängig gemacht worden zu sein...

Community Manager
User Avatar
Beiträge: 16.537
Registriert: ‎07.12.2009

Re: Kichererbsen und Rote Kidney Bohnen im Tiefkühlbeutel

Hallo Migros_child, danke für deinen Beitrag. Wir haben diese beiden Artikel wieder aus unserem Sortiment genommen, da die Nachfrage leider zu gering war. Dafür bitten wir dich um Verständnis. Dass dir unsere Alternativen nicht zusagen, tut uns leid. Die zuständige Fachstelle haben wir bereits über deine Mitteilung informiert. Liebe Grüsse, Luisa

Hobby-Bewerter
User Avatar
Beiträge: 6
Registriert: ‎18.08.2018

Re: Kichererbsen und Rote Kidney Bohnen im Tiefkühlbeutel

[ Bearbeitet ]

Ich habe schon anderer Stelle hier meinem Ärger darüber Ausdruck verliehen. So ein tolles Produkt, vora allem die Kichererbsen, ohne den "Seikeli"-Geschmack aus der Konserve oder erst mühsam einzuweichen und zu kochen. Dafür beglückt uns jetzt die Migros mit Blumenkohl in Reisform und Kichererbsen bereits mit irgendwelchem "Gemüse" und Gewürzen versetzt, die mir die Haare zu Berge stehen lassen.  Tja unsere neue Generation von urban Vegetariern und Veganern wollen doch auch mit trendigen, neuen Produkten in hippen Verpackungen bedient werden. Und Platz für beides hats nicht in der Tiefkühltruhe:-(
Einen guten Tip habe ich erhalten, den ich auch schon umgesetzt habe. Getrocknete Kichererbsten mindestens eine Nacht lang einweichen, kochen und dann selber portionenweise gefrieren.

 

Community Manager
User Avatar
Beiträge: 535
Registriert: ‎19.04.2017

Re: Kichererbsen und Rote Kidney Bohnen im Tiefkühlbeutel

Hallo miteinander

 

Ich selber liebe Kichererbsen und kann euch für die schnelle Zubereitung die Variante im Glas von Alnatura empfehlen: https://produkte.migros.ch/alnatura-kichererbsen-153990100000

 

Beste Grüsse

Kathrin

Hobby-Autor
User Avatar
Beiträge: 3
Registriert: ‎14.10.2016

Re: Kichererbsen und Rote Kidney Bohnen im Tiefkühlbeutel

Hallo Kathrin

 

Das Problem mit diesem Tipp ist einfach nur, dass Glas (565 Umweltbelastungspunkte) ökologisch noch bedenklicher ist als Metall (136 UBP). Eine Plastikverpackung (17 UBP) schneidet da einfach weitaus am besten ab und kompensiert sogar noch die Zusatzbelastung durch Tiefkühlung (101 UBP).

 

Bestseller-Autor
User Avatar
Beiträge: 909
Registriert: ‎25.06.2016

Betreff: Kichererbsen und Rote Kidney Bohnen im Tiefkühlbeutel

@Migros_child uhh das wusste ich garnicht dass TK weniger Ökologisch belastend ist als aus der Dose, dem geh ich gleich nach, Danke, man lernt nie aus :)
Hobby-Autor
User Avatar
Beiträge: 3
Registriert: ‎14.10.2016

Betreff: Kichererbsen und Rote Kidney Bohnen im Tiefkühlbeutel

[ Bearbeitet ]

@Bodenseeknusperli Du findest einen einfachen Umwelt-Rechner auf http://ulme.ethz.ch/, wo du verschiedene Produktions-, Verpackungs-, Transport-, Lagerungs- und Zubereitungsarten miteinander vergleichen kannst. Plastik schneidet dabei (entgegen aller Intuition) als Verpackungsmaterial relativ gut ab - einfach, weil die "ökologischen Kosten" bei der Herstellung massiv tiefer sind als z.B. bei Glas, dessen Herstellung so Energie-intensiv ist, dass man diese selbst durch mehrfache Wiederverwendung niemals kompensieren könnte.

Highlighted
Community Manager
User Avatar
Beiträge: 535
Registriert: ‎19.04.2017

Re: Betreff: Kichererbsen und Rote Kidney Bohnen im Tiefkühlbeutel

Hallo miteinander

 

Jede/r hat unterschiedliche Kriterien, nach denen er oder sie einkauft, das macht es auch für die Migros komplex, deshalb ergeben sich aber Entscheide in Antwort auf die Nachfrage bzw. mangelnde Nachfrage wie in diesem Fall.

Ohne nachzuschauen vermute ich jetzt mal, dass die jeweils entsprechende Portion selber eingeweichter Hülsenfrüchte die beste Ökobilanz hat. Auch wenn mir klar ist, dass wir im beschäftigten Alltag nicht immer schon am Abend vorher dran denken...weshalb es die unterschiedlichen Conveniance-Angebote gibt.

 

Beste Grüsse
Kathrin