Antworten
Autor
User Avatar
Beiträge: 26
Registriert: ‎02.10.2013

Gehackte Tomaten ev. doch NICHT aus Italien?

Hallo Community,

ich habe in einem Artikel gelesen dass die meisten gehackten/geschälten Tomaten aus Italien gar nicht aus Italien sind, sondern aus China, man müsse darauf achten dass auf der Büchse steht: "Mit Tomaten aus Italien", bei den Longobardi's vom Migros steht das aber nicht auf der Büchse. Wie sieht's da aus? Könnt Ihr dies mal abklären?

 

Grüsse Markus

 

MMM-VIP
User Avatar
Beiträge: 3.784
Registriert: ‎04.11.2010

Betreff: Gehackte Tomaten ev. doch NICHT aus Italien?

Hallo @magoo (Markus)

 

Die Tomaten sind 100% italienisch und stammen aus Apulien und der Toskana. Auf der 160g Dose “Pomodori pelati Triturati” ist (war) eine Flagge abgebildet auf der, 100% ITALIANO, steht 🇮🇹

 

Beste Grüsse

Frederica

»Die einzige Art gegen die Pest zu kämpfen, ist die Ehrlichkeit.«
Albert Camus
Profi-Autor
User Avatar
Beiträge: 195
Registriert: ‎20.09.2010

Betreff: Gehackte Tomaten ev. doch NICHT aus Italien?

Italien importiert ausschliesslich Tomatenkonzentrat aus China (sowie vor allem aus Spanien, Portugal und den USA), denn der Transport von unverarbeiteten Tomaten oder wasserhaltigen Produkten wie Pelati über so weite Strecken würde sich absolut nicht lohnen. Das Konzentrat wird zu Fertigerzeugnissen verarbeitet, die anschliessend zumeist in afrikanische Länder ausgeführt werden. Die importierte Menge ist zuletzt allerdings stark zurückgegangen (aus China im 2016 90'000 Tonnen, im 2017 33'000 Tonnen). Dies einerseits, weil die Importe das Image der Produzenen im Land negativ beeinflussten. Andererseits haben die Chinesen mittlerweile Fabriken in Afrika errichtet und verdienen mehr, indem sie ihr Produkt dorthin liefern und vor Ort verarbeiten.

Bestseller-Autor
User Avatar
Beiträge: 487
Registriert: ‎16.12.2012

Betreff: Gehackte Tomaten ev. doch NICHT aus Italien?

@FredericaHierzu würde mich doch noch eine offizielle Antwort der Migros interessieren, denn soweit ich weiss darf die Herkunft verschwiegen werden wenn die Tomaten in Italien verarbeitet werden, auch wenn sie aus China stammen. Ist dies immer noch so? Insbesondere würde mich interessieren wie es mit den Pastasaucen in der Migros aussieht (Agnesi etc.).

MMM-VIP
User Avatar
Beiträge: 3.784
Registriert: ‎04.11.2010

Betreff: Gehackte Tomaten ev. doch NICHT aus Italien?

[ Bearbeitet ]

@stecki

 

@M-Infolinewird sich nicht um eine Antwort drücken 🍅

 

Habe auf »gehackte Tomaten von Longobardi« geantwortet und verweise auf den Bericht vom 17.08.2015 im MM N°. 34 – Dolce Vita, Sonniges Aroma, Seiten 41 – 45.

 

»Die einzige Art gegen die Pest zu kämpfen, ist die Ehrlichkeit.«
Albert Camus
Community Manager
User Avatar
Beiträge: 16.530
Registriert: ‎07.12.2009

Re: Betreff: Gehackte Tomaten ev. doch NICHT aus Italien?

Hallo zusammen, gerne bestätige ich euch, dass alle Tomaten für unsere Dosentomaten und Tomatensaucen zu 100 % aus Italien stammen. Konkret bezieht Longobardi die Tomaten 90 % aus Apulien und 10 % aus der Toskana. Liebe Grüsse, Sina

Autor
User Avatar
Beiträge: 26
Registriert: ‎02.10.2013

Re: Betreff: Gehackte Tomaten ev. doch NICHT aus Italien?

Guete aabig zäme,

 

beschte Dank für die Infos, ist beruhigend! :-)

 

Grüsse Markus