Antworten
Neuling
User Avatar
Beiträge: 1
Registriert: ‎28.06.2018

Enttäuscht über die Zusammenarbeit der Migros mit Intrum

Sehr geehrte Migros Genossenschaft. Ich bin nicht sicher ob ich hier richtig bin mit meinem Anliegen.
Seit meiner Kindheit ist die Migros mein Laden Nummer 1. Monatlich kaufen wir für ca. 1000.- Fr. und mehr bei Migros ein.
Nun ist es mir passiert, dass eine Rechnung untergegangen ist. Als es bei der 1. Mahnung zu einem Missverständnis zwischen mir und meiner Frau gekommen war, verpassten wir leider auch diese. Nun haben wir Post von Intrum erhalten.
Ich bin enttäuscht über die Migros, dass ihr euren langjährigen und treuen Kunden schon nach der ersten Mahnung Intrum auf den Hals hetzt. Ohne erneute Kontaktaufnahme und nichts.
Enttäuscht bin ich auch darüber, dass Migros mit einer Firma wie Intrum zusammenarbeitet, welche übertriebene Gebühren erhebt und mit Druck, Drohung und der Angst der Schuldner arbeitet. (Ich kenne Intrum von meiner Arbeit mit Jugendlichen.)
Zudem ist es Gemäss Bundesgesetz Art. 27 SchKG Abs. 3 nicht erlaubt, dass die entstandenen Kosten durch eine Vertretung an den Kunden verrechnet werden. Intrum handelt in diesem Sinne nicht nach dem Bundesgesetz und ist alles andere als Kundenfreundlich.
Für mich ist diese Vorgehen von Migros nicht nachvollziehbar und enttäuschend. Ich wünsche mir mehr Menschlichkeit Kundenfreundlichkeit. Aber auch dass mich Migros z.Bsp. auch auf einen weiteren Weg, z.bsp. Brief oder Anruf daran erinnert, dass eine Rechnung noch offen ist. Dann bin ich auch bereit eine Gebühr zu bezahlen. Aber nicht in einem so hohen masse wie Intrum dies wünscht (174.25 Fr. für ein Produkt das 400.- Fr. gekostet hat.)

Community Manager
User Avatar
Beiträge: 307
Registriert: ‎03.10.2017

Re: Enttäuscht über die Zusammenarbeit der Migros mit Intrum

Hallo @Kaefer1302

 

Vielen Dank, dass du diese Zwischenfall und eine Gedanken dazu mit uns teilst. Ich kann deine Enttäuschung sehr gut verstehen.

Ich kann diesen Fall sehr gerne an die Migros Service Line zustellen, damit sie sich der Sache annehmen können. Leider kann ich von hier aus im Community Management nicht mehr unternehmen.

 

Du kannst uns in einer Privatnachricht deine Koordinaten angeben (Komplette Adresse, Tel. Nr. und Rechnungsnummer) damit sich die Verantwortlichen mit dir in Verbindung setzen können.

 

Liebe Grüsse

Marina

Hobby-Autor
User Avatar
Beiträge: 2
Registriert: ‎24.07.2019

Betreff: Enttäuscht über die Zusammenarbeit der Migros mit Intrum

Ich hatte auch einen solchen Fall mit Intrum Schwerzenbach. Anstatt 20.70 (Rechnung 0905149216) musste ich 98.40 bezshlen. Einen Verzugsschaden von 58.--. Leider habe ich bezahlt. Ein weitergehender Verzugsschaden gemäss Art. 106OR muss jedoch vom Gläubiger nachgewiesen werden. Aus Lehrbüchern und der einschlägigen Fachliteratur ist zudem zu entnehmen, nur wenige, eng definierte Sachverhalte als Verzugsschaden gemäss Art. 106OR definiert werden können. Beispielsweise wenn der Gläubiger auf Grund einer verspäteten Zahlung ein Kredit aufnehmen musste. Das ist in meinem Fall nicht so.

Ich wurde vom Kundendienst Migros gebeten mich direkt an migros@intrum.com zu wenden um meine bereits bezahlte 58.--/Verzugsschaden zurück zu erhalten. Doch leider erhalte ich weder Antwort noch eine Gutschrift???
Community Manager
User Avatar
Beiträge: 222
Registriert: ‎31.07.2018

Re: Betreff: Enttäuscht über die Zusammenarbeit der Migros mit Intrum

Liebe Corinna

 

Ich hab gleich bei meinen KollegInnen vom Migros-Service nachgehakt und sie haben mir gesagt, dass sie jetzt mit dir in Kontakt sind, ist das in Ordnung für dich? Viel mehr kann ich leider hier auf Migipedia nicht tun, ich hab keine Einsicht in die Kundendaten und Bestellungen.

 

Viele Grüsse, Dominik

Hobby-Autor
User Avatar
Beiträge: 2
Registriert: ‎24.07.2019

Betreff: Enttäuscht über die Zusammenarbeit der Migros mit Intrum

Ja das stimmt. Aber leider erhalte ich die zu Unrecht erhobenen Verzugsschaden nicht zurück und von migros@intrum.com erhalte ich keine Antwort. Diese Firma Intrum ist sehr deftig. Setzten einem völlig unter Druck. Es tut mir auch leid habe ich die 20.70 nicht pünktlich bezahlt. War Krankheitshalber leider lange weg und diese Rechnung ist völlig untergegangen.

Warum kann dann die Buchaltung nicht einfach die 58.-- gutschreiben?

Sonnige Grüsse Corinna