Antworten
Aktiver Entdecker
User Avatar
Beiträge: 1
Registriert: ‎04.10.2015
Akzeptierte Lösung

Entlassungen bei der Tochter Globus

Ich finde es sehr befremdend, das die Migros Tochter Globus Ihr Personal entlässt, egal wie lange sie hier waren oder ob Baby Pause oder nicht.
Darf ich Euch darauf aufmerksam machen, das die Migros bisher immer sehr sozial umgegangen ist mit Ihrem Personal, ich hoffe sehr das das so bleibt. Ihr müsst keinen Aktionären die Geld wollen Rechenschaft ablegen, jedoch uns Genossenschafter.
Die Tochter Globus gehört der Migros, auch wenn sie veräußert wird, jetzt ist sie noch uns Genossenschaften. Wie heißt es doch so schön, in Euren Werbung "die Migros gehört den Leuten".
Ich erwarte das die Migros die Tochter Globus in die Pflicht nimmt. Auch erwarte ich das die Migros sie aufnimmt zu den gleichen Bedingungen.
Mir ist es egal auch wenn die Migros wenig rote zahlen macht, aber der Sozale Gedanke muss stimmen.
Was soll eine 53 Jährige sonst machen, niemand möchte sie noch, es kann und darf nicht sein, das man dann 12 Jahre nichts mehr hat, dass ganze Erspartes hergeben muss und nur noch dahin vegetieren muss, mit einer kleiner Rente bis an Lebensende.
Ich zähle auf Euch Ihnen eine Chance zu geben, und der Tochter auf die Finger zu schauen, der Globus gehört nach wie vor zur Migros!
Besten Dank für Ihr Verständnis. Ich selber bin Gottseidank nicht betroffen, ich arbeite nicht in diesem Geschäft.
Besten Dank und ein schönen Tag.
Mit freundlichen Grüssen
Daniel Zürcher
Community Manager
User Avatar
Beiträge: 109
Registriert: ‎12.06.2017

Re: Entlassungen bei der Tochter Globus

Lieber Daniel

 

Ich verstehe deine Reaktion auf diesen Artikel. Das ist ein unschönes und schwieriges Thema. Ich würde dir gerne eine zufriedenstellende Antwort geben, aber du kannst dir sicher vorstellen, dass das nicht so einfach zu erfüllen ist. Ich muss hier an dieser Stelle aber auf jeden Fall Fehlinformationen richtigstellen die im Artikel verbreitet wurden. Der Artikel wurde mittlerweile übrigens auch von Blick so angepasst.

 

Die Falschinformation betrifft die schwangere Mitarbeiterin. Und zwar ist korrekt, dass die Mitarbeiterin in ungekündigtem Verhältnis ist und auch keine Absicht besteht, ihr nach der Rückkehr aus dem Mutterschaftsurlaub zu kündigen. Globus wird gemeinsam mit der Mitarbeiterin nach ihrer Rückkehr im Frühjahr nächstes Jahr klären, was ihren Vorstellungen und Wünschen entspricht. Eine Kündigung oder der Verlust ihrer Stelle war im Gespräch mit ihr kein Thema.

 

Ich denke es kommt sehr häufig vor, dass mit einer Schwangerschaft die Anstellung ändert. Vielleicht wird das Pensum reduziert und es muss aufgrund dessen eine andere Position eingenommen werden. Das ist jetzt reine Mutmassung von mir selbst, weil persönlich schon oft rundum miterlebt (bei x welchen Arbeitgebern übrigens). Was diese Person betrifft, wurde also wirklich eine Unwahrheit geschrieben. Es bleibt die Situation der anderen Mitarbeiterin. Hierzu habe ich keine Informationen, dass das was geschrieben wurde nicht stimmt. Ich habe aber auch sonst keinerlei Wissen über die Situation und kann drum in diesem Moment nichts dazu sagen. Ich hoffe das verstehst du. 

 

Liebe Grüsse

Nina

 

 

Bestseller-Autor
User Avatar
Beiträge: 684
Registriert: ‎28.08.2014

Re: Entlassungen bei der Tochter Globus

Naja, sobald Globus verkauft wird, wird es die Kette (ausser Zürich) eh nicht mehr lange geben.

 

Sie hält sich nur durch die Migros selber durch...

Autor
User Avatar
Beiträge: 47
Registriert: ‎14.10.2014

Betreff: Entlassungen bei der Tochter Globus

pff... wer glaubt noch an das märchen von dutti?

 

sorry, die migros sollte sich schon lange AG nennen... sie profitiert halt von ihrem tollen image dass sie auch mit viel geld poliert.

 

wer ein paar einblicke bekommt wie der einkauf funktioniert oder mitarbeiter kennt wird feststellen dass die migros ein knallhartes gewinnorientiertes unternehmen ist.

 

jaja, das saubermann image existiert weiterhin weil der schweizer kunde einfach blind ist....

150% bezahlen für 80% leistung - you have been switzerlanded
Profi-Autor
User Avatar
Beiträge: 247
Registriert: ‎27.06.2019

Betreff: Entlassungen bei der Tochter Globus

 

Migros ist genauso ein knallhartes gewinnorientiertes Unternehmen wie Coop, Lidl, Aldi und Co. auch. Die Konkurrenz ist gnadenlos, genau so wie in jeder anderen Branche. Von Luft und Liebe macht niemand Umsätze, davon kann man auch kein Geschäft führen, Löhne bezahlen usw. Wäre schön, wenn's so wäre...

 

Bestseller-Autor
User Avatar
Beiträge: 684
Registriert: ‎28.08.2014

Betreff: Entlassungen bei der Tochter Globus

Sorry, aber wenn die Migros nicht wie eine AG denkt, dann kann sie das Licht gerade ausschalten.

 

Mit welcher rosaroten Brille leben die Schweizer, das sie denken, die Migros kann Geld rausschemeisen, wie sie möchte.

 

 

Bestseller-Autor
User Avatar
Beiträge: 684
Registriert: ‎28.08.2014

Betreff: Entlassungen bei der Tochter Globus

Zudem lebte ein Herr Duti in einer Zeit, da gab es viele Probleme gar nicht, die es heute gibt...

Profi-Autor
User Avatar
Beiträge: 247
Registriert: ‎27.06.2019

Betreff: Entlassungen bei der Tochter Globus

 

Wenn man's auf die Spitze treiben will: FIFA = gemeinnütziger Verein, macht Milliarden-Gewinne und zahlt kaum Steuern...