Antworten
Hobby-Autor
User Avatar
Beiträge: 3
Registriert: vor einem Monat

Bio- & nicht-Bio-Produkte

Ich sitze im Bus und starre auf meine Einkäufe. Ich bin ein sehr bewsster Einkäufer, alle Lebensmittel sind mit Bio gekennzeichnet. Und plötzlich wird mir klar: Ich will das nicht mehr! Ich kann diesen ganzen Bio-Qutsch nicht mehr hören und sehen!

 

Ich will, das entlich jene Produkte gekennzeichnet und verpackt werden die NICHT-BIO sind! So, wie ein Lebensmittel sein soll. Warum um alles in der Welt muss Bio extra gekenzeichnet sein?

 

Andersherum wäre meiner Meinung nach richtig! Alles was mit Pestiziden behandelt, mit Zusatzstoffen vollgepumpt oder gentechnisch verändert ist, müsste demeintsprechent gekennzeichnet sein!

 

Also anstatt; "Bio-Tomaten aus Österreich" bitte die Kennzeichnung; "chemischbehandelte-Tomaten-aus-Spanien"! Statt der Kennzeichnung; "Bio-Eier-aus-Freihaltung" bitte die kennzeichnung; "Eier-aus-Käfighaltung"! Und anstatt der Kennzeichnung; "Bio-Fleisch" bitte die Kennzeichnung; "Fleisch-von-Tieren-die-mit- Antibiotika-vollgepumt-sind"

 

Das würde unser Einkausverhalten nachhaltig verändern. Von einer Sekunde Auf die Andere!

 

Super-Autor
User Avatar
Beiträge: 439
Registriert: ‎27.06.2019

Betreff: Bio- & nicht-Bio-Produkte

 

Ich glaube nicht, dass das unser Einkaufsverhalten so schnell verändern wird... Die Menschheit ist wechselfaul... Wenn Migros das machen würde, dann werden die meisten vermutlich denken, die Migros erlaube sich da einen Scherz und nehmen das nicht ernst...

Hobby-Autor
User Avatar
Beiträge: 3
Registriert: vor einem Monat

Betreff: Bio- & nicht-Bio-Produkte

Leider habe ich auch das gefühl das wenn Migros das durch ziehen würde, das man es für einen Schwerz halten würde... Leider ist es die Wahrheit! 

Profi-Autor
User Avatar
Beiträge: 373
Registriert: ‎09.01.2019

Betreff: Bio- & nicht-Bio-Produkte

Genau dieses Prinzip wurde auf dem Internet (je nach Browser) bereits angewendet, aber ich habe den Eindruck, sie haben ein bisschen zurückgekrebst :

 

Seit dem 25.5.2018 werden Betreiber von Webseiten angehalten, ihre Seiten mit dem https Sicherheits-Protokoll auszustatten. Das wird nun als «normal» angesehen. Anstatt diejenigen Seiten mit einem Sicherheits-Schloss zu kennzeichnen, die https haben, kam das Schloss weg und die Seiten ohne, also nur mit http, wurden als unsicher gekennzeichnet. Unterdessen werden zwar die unsicheren Seiten weiterhin als unsicher gekennzeichnet, aber das Schloss für die sicheren scheint zurückgekommen zu sein. Die Leute waren wohl zu verunsichert, wenn sie kein Schloss sahen.

 

Bei Bio/nicht Bio würde sich bestimmt die gleiche Verunsicherung verbreiten.

 

Man könnte in den Alnatura Shops anfangen, wo grundsätzlich alles bio ist, und die Kunden das auch genau wissen.

Highlighted
Hobby-Autor
User Avatar
Beiträge: 3
Registriert: vor einem Monat

Betreff: Bio- & nicht-Bio-Produkte

JA, sie haben recht. Ich habe dies abgeendert. Weil es mir persönlich um den Inhalt geht und nicht um wer es geschriben hat... Vielen dank für ihr beispiel. Ich denke sie könten recht haben